Estimated position at present: melbourne|brunswick, VIC
  Startseite
  Archiv
  *DRW 2 PER
  *VideoFegen
  *VideoPart1
  *TraumJob
  *Bali
  *St. Paddy
  *Das Hospital
  *SYD 2 PER
  *Darwin
  *Climbing
  *First days
  *11 days 2 go
  *Die Idee
  *Der Pilot
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Tipps!
   WH Visa
   Couchsurfing

Mama told me when I was young, come sit beside me, my only son. And listen closely to what I say. And if you do this, It will help you some sunny day. Take your time, dont live too fast, Troubles will come and they will pass! And dont forget son, be something you love and understand. Be a simple kind of man! And boy, dont you worry... you'll find yourself. Follow you heart and nothing else. And you can do this if you try. All I want for you my son, Is to be satisfied.

http://myblog.de/bush-pilot

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

So dennsen dann mal ab nach Bali, irgendwie ist der ganze Tag an dem wir abfliegen ziemlich fuer en Arsch da wir noch ziemlich im Popes sind vom st. Paddy. Ich schaff es den ganzen Tag nicht was zu essen, hab dafuer aber locker noch 1 Promilchen im Kreislauf! Fein fein. Als ich dann noch mal auf die Bank latsch um kohle fuer Bali zu besorgen muss ich feststellen das ich noch knallharte 800 Dollar uebrig hab. Schoen gemacht herr Engel, aber Bali is ja Billich ich nehm also 400 Dollar mit, das soll ja ma reichen fuer 3 Wochen... Wir kommen also in Bali am Flughafen an und es wartet tatsaechlich jemand mit nem Schildchen "Engel & Wagner" auf uns. Wir werden also in unser erstes Hotel gefahren, das Svennis Eltern aus Deutschland fuer uns gebucht haben. Joa was soll ich sagen nach 6 Monaten Auto und nem kleinen Missmacher an board ist das wie im Himmel. Wir haben ein riesiges Doppelzimmer, ne Badewanne und wohl den geilsten ausblick vom Balkon den man sich vorstellen kann:

Das ist der Ausblick den wir in dem Moment haben als wir ins Zimmer kommen. Und irgendwie ist dieser Moment sehr grossartig fuer mich, denn ich begreife jetzt das es die richtig entscheidung war mich von der Claudia abzusetzen. Ich bin endlich wieder ICH und mach wieder mal abgefahrene Sachen. Aber egal, vergangenheit ist vergangenheit und immerhin steh ich jetzt da in Bali auf dem Balkon von unserem Zimmer, hab ein sehr nettes Maedel im Arm und geniesse mal wieder die ausdruckskraft des wortes INDEPENDENT! In der ersten Woche gammeln wir eigentlich nur am Pool:

 

 rum, ich geh hier und da mal ne runde Surfen und wir geben den Alkohol mal auf. Wir geniessen einfach die Ruhe und freuen das uns das wir durch den satz "do you have a lighter?" kennengelernt haben. Achso ich werd nebenbei dann mal kurz 2 facher Millionaer

 

*GRINS* Joa, ansonsten meld ich mich mal beim Paul, ein freund von meinem Vaddi der im Norden wohnt und wir machen aus das er uns ein Auto runter schickt. Die fahrt wird der Hammer, wir blasen ungefaehr mit durchschnittlich 90 sachen durch die Berge von Bali und das 3 stunden lang. Da wird es zwischen durch auch dem Hitzkoepfigem Engelchen mal anders und wer mich kennt weiss wie ich manchmal mim Auto unterwegs bin... Aber wir kommen heile an. Im Paradis von Bali, Pedamuran. Ein kleines Doerfchen am rande einer Bergkette im Norden wo nur Indos wohnen auser einem, Paul! Paul ist vor 10 Jahren nach Bali gekommen um dort als Tauchlehrer zu arbeiten, hat geheiratet, ein schnuckeliges Haeuschen gebaut und ist einfach da geblieben. Grossartig! Er bucht uns in ein kleines Bungalow am Strand ein:

Das haeuschen bzw. Bungalow ist wirklich der Knaller! Jetzt haben wir nicht nur mehr ein eigenes Zimmer sondern ein ganzes Haeuschen, wo wir tun und lassen koennen was wir wollen. Am ersten abend besorgen wir uns im Doerfchen erstmal hausgemachten Cocosnuss schnaps, ich weiss noch das ich drei glaesser drinke und am naechsten Morgen neben an die fr Wagner geqwetscht auf em Sofa wach werde, naja das Kingsize Bett muss man ja auch nicht benutzen... Paul nimmt uns in alle umliegenden Tempel mit und wir werden auch in ein Sarong eingekleidet, da wir anders nicht in den Tempel duerfen: 

und joa natuerlich werden wir auch mal zu nem richtigen Balinesichen Essen eingeladen vom Paule meister und seinem Sohnemann:

damit geht die Woche auch recht schnell rum und ich schaff es sogar mal wieder Bergwandern auf dem schoensten Huegel den ich seit langem gesehen hab:

 

er lag direkt an der einfahrt nach Pedamuran und an seinem Fuss war ein Tempel angebaut! Als ich dann ganz oben stand und ueber den Tempel aufs Meer schauen konnte ueberkam mich aufeinmal wieder dieses INDEPENDENT gefuehl. Herrlich! Also nach einer Woche Kultur, Tempel, Wandern und eigenem Haeuschen wieder runter in sueden, wieder 3 std. hoellenritt. Diesmal kommen wir in Hotel das so ziemlich alles uebertrifft was ich in meinem leben an Hotel gesehen hab. Unser Bett, wie soll ich es anders sagen das laed direkt ein unanstaendig zu sein:

Ich mein das nestchen ist ja schon der Hammer, aber einer der 5 Pools der direkt vor unserem Balkon liegt uebertrifft alles:

er ist qwasi drei Pools in einem. Aber da wir irgendwie im Club bereich gelandet sind haben wir in unserem Garten sogar unseren eigen sonnenschutz damit man auch draussen lesen kann:

Das Hotel verlockt wieder mal sehr zum chillen, wir haengen die ganze Woche wieder am Pool rum, lesen, ike geh hier und dort mal Surfen, wir gehen jeden Abend fein essen und fahren zwei mal nach Kuta um uns tolle klamotten zu kaufen. Das wars dann eigentlich auch soweit mit Bali, hat aber auch gereicht, den solangsam wurde die Kohlew knapp.

Tjoa wenn das nicht mal alles in allem ein Volltreffer war, wieder mal meine eigenen Wege zu gehen und die liebe Svanja, die jetzt leider wieder in im kalten Deutschland verweilt, kennenzulernen. Svenja: DANKE! Danke fuer all die schoenen Abende, die tollen Konservationen, deine Ehrlichkeit und das du einfach da warst. Danke fuer alles!

Ich sag mal cheers und wenn ich die Tage mal zeit hab schreib ich noch en Bericht ueber meine neue Arbeit im Paradies aufem Campground von Edith falls.

Cheers meine lieben!

  




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung