Estimated position at present: melbourne|brunswick, VIC
  Startseite
  Archiv
  *DRW 2 PER
  *VideoFegen
  *VideoPart1
  *TraumJob
  *Bali
  *St. Paddy
  *Das Hospital
  *SYD 2 PER
  *Darwin
  *Climbing
  *First days
  *11 days 2 go
  *Die Idee
  *Der Pilot
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Tipps!
   WH Visa
   Couchsurfing

Mama told me when I was young, come sit beside me, my only son. And listen closely to what I say. And if you do this, It will help you some sunny day. Take your time, dont live too fast, Troubles will come and they will pass! And dont forget son, be something you love and understand. Be a simple kind of man! And boy, dont you worry... you'll find yourself. Follow you heart and nothing else. And you can do this if you try. All I want for you my son, Is to be satisfied.

http://myblog.de/bush-pilot

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Die Idee:

 

Wir befinden uns jetzt am Anfang des Winters 2005/2006, so etwa Oktober, ich sitze mal wieder im Aufenthaltsraum bei meiner Zivildienststelle und weiß so garnicht was ich mit mir Anfangen soll. Kurzer Hand entscheide ich mich festzustellen das ich eigentlich nichts mehr Hasse als den Winter, dazu ist zusagen das der Ziviaufenthaltsraum nicht beheizt ist..., im nächsten Gedankenschritt komm ich auf die glorreiche Idee, das es vielleicht besser ist zu schlafen (So wie mein Freund und Zivikollege, Simon), denn dann merkt man nicht wie die Füße von der Kälte schmerzen. Gedacht, getan! Ich versinke also in schönen Träumen von Sonne, Palmen, Meer und Caipirinha! Doch was ist das! Alles ist so idyllisch, doch irgendwoher röhren immer wieder die Worte: " Ey ihr schwuchteln, sach ma spinnt Ihr! Ihr habt glück das man euch hier nach Anwesenheit und nicht nach Leistung bezahlt, sonst könntet ihr beide den Eides statt ablegen" Ich werde also zum zweiten Mal an einem Tag unsanft geweckt. Jetzt ist wirklich alles im Arsch, der Strand ist wech, der Caipirinha Geschmack verflüchtet sich und ich muss feststellen das es immer noch Winter ist. Zu allem Überdruss bekomm ich jetzt die beste Information an diesem Tag! "Es hat wieder geschneit, ihr müsst Schnee schieben!" Gut das mein Füße erst Hellblau sind, vielleicht können sie ja noch dunkelblau werden.... Ich bin so entnervt von der Situation, dass ich anfange drüber nachzudenken, wo es jetzt wohl schön Warm ist. Aber zum Glück kommt der dritte Zivi, David (seines Zeichens ernsthaft Alkoholsucht gefährdet), von seiner Theraphiefahrt zurück und hat uns ein wunderschönes kleines Present in Form von 6x 0,33 L frisch abgefüllten Licher Pils mitgebracht. Das wärmt die Gedanken sofort und läßt einen erstmal vergessen dass, wenn man heimkommt wahrscheinlich Füße wie Reinhold Meßner hat. Beeinflusst von dem Present, denk ich mir: "Das leben ist halt kein Ponyhof". Mittlerweile ist es 16.10 Uhr, Feierabend!!! Ich setzt mich in mein Auto, dreh den Zündschlüssel und brause in die Freiheit. Noch beim Losfahren denk ich so bei mir, ab jetzt kann es nur noch besser werden... FALSCH GEDACHT! Ich bin also so am fahren schau durch die Weltgeschichte und seh doch tatsächlich meine Exfreundin mit dem Typen für den sie mich hat sitzen lassen, super, jetzt schmerzen nicht nur die Füße von der Kälte und der Kopf vom Bier, jetzt hab ich auch noch so ein stechen in der Magen- und Brust-gegend (was ich immer bekomme wenn ich mit etwas konfrontiert werde was mir äusserst Unangenehm ist). So! Endlich angekommen am weit entfernten Ende eines beschissenen Tages. Ich liege im Bett und fang wieder an über Strand, Meer, Caipirinha usw. nachzudenken. Nur diesmal erweitere ich die Gedankegänge in sofern, das ich feststelle das ich mit meinem Leben unzufrieden bin, ergo: Die Gesammtsituation ist beschissen! Dieser Gedanke zusammen mit Strand bringt mich auf eine Idee. DIE IDEE! Wie war das noch. Menschen brauchen ein Ziel auf das sie hin arbeiten können! Was ist mein Ziel? Ich will hier weg! Ich will Sommer! Ich will was erleben! Ich will weg von menschen, die ein unangenehmes Gefühl in mir auslösen! Ich will mir keine Gedanken mehr drüber machen ob meine Füße Hell oder Dunkelblau sind! Ich will nach Australien! Was! Es kam einfach, auf einmal war es da! Ich will nach Australien! Ich kann kaum in Worte fassen wie dankbar ich heute dafür bin das dieser Tag so beschissen war, er hat eine Tür geöffnet die sich nicht so einfach wieder schließen ließ. Total begeistert von der Idee, frag ich Simon am nächsten Tag ob er an diesem Ereignis nicht Teilhaben will. Er antwortet mit folgenden Worten: "Das is ne Idee, du bist zwar verrückt, aber das is ma ne Idee!" Es ziehen Tage und Wochen ins Land und ich stelle immer mehr fest das mein Leben wieder einen Ziel hat, zwar ein vorläufiges Ziel, aber ein ZIEL. Ich bin mir in meiner Sache jetzt so sicher, das es mich auch nicht bremst, das der Simon abspringt weil er die Kohle nicht aufbringen kann. Dann geh ich halt alleine! Mittlerweile befinden wir uns etwa am Ende des Sommers 2006. Der Plan steht. Ich geh nach Australien. Ich hab mir ein Visum besorgt, einen Flug gebucht und träume jeden Tag davon wie ich mit Bus und Bahn ein Kontinent erobere, hier und da ein bißchen Arbeit, als Fruitpicker, im National park oder als Schaffscherer auf einer Farm und vorallem wie ich im gereiften Alter endlich meien Horrizont erweitere! Doch dann passiert das unglaubliche! Es ist der 06. August. Ich komm von der Arbeit heim (übrigens immernoch das Kinderdorf wo ich auch meinen Zivildienst geleistet hab, die fanden mich so dufte das ich noch 3 Monate länger da arbeiten durfte), schmeiß den PC an und tue das Übliche, die Jungs über ICQ fragen was so am Abend los ist, stimmungs angepasste Musik in'en Winamp werfen und E-mails checken. Aber was ist das für eine E-mail? Claudia von Reisepartner.de lässt dir folgende Nachricht zukommen:

Hi "King Crimson"!!!

Ich bin Claudia 20 aus NRW. Ab dem 17.10.06 bin ich für ein Jahr im Rahmen einer Work and Travel Programms in Australien. Meine Reise soll in Sydney starten und möglichst günstig werden. Ich bin an Natur, Land und Leute genauso interessiert wie an sightseeing in den Städten... Von allem etwas.
Ansonsten plane ich mit einem Jeep o. Kombi zu Reisen. So möchte ich mir Flexibilität erhalten und durch die Schlafmöglichkeit Kosten sparen.
Jetzt suche ich jemanden mit dem ich mir Auto und Spritkosten teilen kann.

Ich bin gespannt auf deine Antwort. Bis dahin viel Spaß beim Vorfreuen, Claudia.

Was??? Ich kann nicht glauben was ich da lese! Ich meine mit Zug und Bahn wäre schon der Hammer, aber mit einem Jeep durchs outback zu knattern sprengt meine Fantasie! Ich bin so aufgeregt das ich anfange zu Zittern. Egal. Ich Antworte sofort und ich kann nicht sagen warum, aber nach 2 std. Telephonat weiß ich, mit Ihr kann ich das durchziehen!

Ab jetzt planen wir zusammen, wir tauschen uns aus über jeden Käse, der unseren langsam aber sicher überfüllten "Australien Gehirnen" zu vorschein kommt, aus. Egal ob über UV Schutz im Schampoo, welche CD von Jack Johnson auf den MP3 Player muss oder welcher Auslandskrankenschutz der beste ist.

Ich werfe meinen Paln also ein bißchen um, da umbuchen nach Sydney zu teuer wäre, flieg ich nach wie vor nach Darwin, bleib da zwei Wochen, feier mein Geburtstag am Strand und bereite mich auf den trip meines Lebens vor. Denn am 21.10 flieg ich dann weiter nach sydney zu claudi, wo es dann heisst Auto suchen, genaue Route festlegen etc.

Mittlerweile befinden wir uns in der Gegenwart, es ist 06.09.2006 / 02:12 Uhr, ich hab ne 3/4 Flasche Rotwein hinter mir, alles schläft und nur das engelchen hat bedürfniss sich der Welt mitzuteilen. In exakt einem Monat bin ich unterwegs nach Australien, ich kann's immer noch nicht richtig fassen...

Prost! 

Ruben de la Engel   




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung